Was ist Cradle to Cradle?

Biologischer Kreislauf
Copyright EPEA Switzerland

Hier zwei schöne Zitate:

Das Cradle to Cradle-Konzept (engl., dt. sinngemäß Von der Wiege zur Wiege) beschreibt eine Form zyklischer Ressourcennutzung, in der Produktionsweisen am Erhalt geschöpfter Werte ausgerichtet sind. Analog dem Nährstoffzyklus der Natur, in dem „Abfälle“ eines Organismus von einem anderen genutzt werden, sollen in der Produktion Materialströme so geplant werden, dass Abfälle sowie eine ineffiziente Nutzung von Energie vermieden werden. Das Cradle to Cradle-Konzept wurde 2002 von Michael Braungart und William McDonough entwickelt[1]. Das Konzept basiert auf einem Begriff, der in der 1970ern durch den Schweizer Unternehmens- und Politikberater Walter R. Stahel eingeführt wurde.

Quelle: Wikipedia

 

Ökologisch, nachhaltig und schadstofffrei. Biologisch. Abbaubar. Umweltverträglich. Sanft. Die Anforderungen an die von der Wirtschaft hergestellten Güter sind komplex. Wichtig dabei ist immer öfter, weniger schlecht zu sein: zur Umwelt, zu den Ressourcen, nicht zuletzt zu uns selbst. Es soll jedoch darum gehen, wirklich gut zu sein: Mit innovativen Produktionsverfahren und mit einem neuen Bewusstsein lassen sich heute bereits Produkte erzeugen, deren Bestandteile nicht nur unbedenklich für unsere Gesundheit, sondern auch für unsere Umwelt sind.

Cradle to Cradle kann ins Deutsche mit Von der Wiege in die Wiege übersetzt werden und definiert sich so in Abgrenzung vom industriekapitalistischen Gedanken des Cradle to Grave, also Von der Wiege ins Grab. Dieses neue Denken ersetzt das veraltete Problem eines endgültigen Abfallerzeugnisses in der Produktion, durch ein Denken innatürlichen Produktionskreisläufen. Wie in den Prozessen des Ökosystems werden keine schädlichen Endprodukte erzeugt, sondern – immer wieder Neues hervorgebracht.

Quelle: http://cradletocradle.at

Außerdem ist auf YouTube noch ein sehr informatives Video zu finden, welches das Für und Wider eingehend beleuchtet.
Des Weiteren werden in dem Video diverse Cradle to Cradle zertifizierte Unternehmen und Produkte vorgestellt.

Wie funktioniert eigentlich die Cradle to Cradle Zertifizierung?

Produkte die zertifiziert werden sollen, müssen sich in fünf Kategorien behaupten.
1. Material Gesundheit
2. Material Wiederverwendung
3. Erneuerbare Energien und „CO2 Management“
4. Wasser Haushaltung
5. Soziale Fairness

Jede dieser Kategorien wird in die folgenden Level eingeordnet:
1. Basic
2. Bronze
3. Silber
4. Gold
5. Platin

Das niedrigste Level aller 5 Kategorien bestimmt letztendlich das Produkt-Zertifikat.
D.h. ein Produkt, welches mit „Cradle to Cradle silber“ ausgezeichnet ist,
könnte theoretisch in 4 Kategorien mit Platin ausgezeichnet worden sein, erhält aber
durch eine Kategorie in Silber, die Gesamt-Zertifizierung ebenfalls in Silber.

Quelle: Cradle to Cradle Zertifizierung

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: